Archäologische Ausstellung

Die archäologische Ausstellung im Autocampingzentrum ATC Merkur widmet sich vor allem den Fundstücken, die die X. römische Legion im 2. Jahrhundert nach Christus zurückgelassen hat. Der Hauptstützpunkt Hradisko (Burgstadt) beim ehemaligen Ort Mušov zählt zu den bemerkenswertesten Fundorten, weil hierzulande bis jetzt ansonsten keine baulichen Kulturdenkmäler der antiken Architektur nachgewiesen worden sind. In der Zeit 172–180 war hier eine Kommandozentrale der römischen Legionen eingerichtet. Im Rahmen der Ausstellung werden anhand von Beispielen archäologische Erkundungsarbeiten vorgestellt. Gezeigt werden auch die interessantesten Fundstücke, die sowohl von den vor Ort lebenden Germanen als auch von Römern stammen.

Öffnungszeiten

Juli–August: Mo–So 10.00–14.00, 15.00–19.00
Juni: Sa–So 13.00–17.00
Mai, September, Oktober: auf Bestellung

Eintrittspreis

Vollpreis: 20 CZK
Nachlässe (Kinder): 10 CZK

Adresse

Archeologická výstava
ATC Merkur
691 22 Pasohlávky

Kontakt

Telefonnummer: +420 519 427 714
Fax: +420 519 427 624

Attraktivitäten in Umgebung

Touristenziele

> Alles
TAMTAMY ČASU v Aqualandu Moravia Pasohlávky
0.1 km
Römische Festung Pasohlávky
•  Archäologie
0.8 km
Kirche des Heiligen Linhart - Mušov Dolní Věstonice Pasohlávky
•  Kirchensehenswürdigkeiten
1.9 km
Naučná stezka Věstonická nádrž
Naučná stezka Věstonická nádrž Pasohlávky
•  Lehrpfade und Fahrradwege
2.5 km
Kostel sv. Jana Nepomuckého Brod nad Dyjí
•  Kirchensehenswürdigkeiten
4.1 km
Naučná archeologická stezka
Naučná archeologická stezka Dolní Věstonice
•  Lehrpfade und Fahrradwege
5.1 km

Aktivitäten

> Alles
AQUALAND MORAVIA
AQUALAND MORAVIA Pasohlávky
•  Schwimmbecken
0.1 km
Autokemp ATC Merkur Pasohlávky ****
Autokemp ATC Merkur Pasohlávky **** Pasohlávky
•  Naturbaden
0.3 km
Restaurace U Tlusťocha
Restaurace U Tlusťocha Pasohlávky
•  Bowling, Hölzer, Petanque
0.3 km

Veranstaltung

> Alles
Realizováno v rámci projektu Tvorba a propagace produktů,
realizace marketingové kampaně v turistické oblasti Pálava a LVA.
Tento projekt je spolufinancován Evropskou unií.